Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e.V.

Ausgabe 2 · Juli 2017

jugendreferat informiert

Projekt 18+: Interaktive Foren für junge jüdische Erwachsene

Mit der gezielten Ansprache der Generation 18+ will die ZWST ein ausgewogenes und funktionierendes Netzwerk für junge jüdische Erwachsene schaffen bzw. bestehende Kontakte und Kooperationen stärken. Es ist ihr ein wichtiges Anliegen, die Zusammenarbeit mit den jüdischen Gemeinden, jüdischen Studentenverbänden und anderen Organisationen zu intensivieren. Ein weiteres Ziel des Projektes ist die Nachwuchsförderung innerhalb der jüdischen Gemeinschaft. Das Jahr 2017 begann vielversprechend mit einer Workshopreihe im ersten Quartal in der jüdischen Gemeinde Hamburg in Zusammenarbeit mit Gad Stauber, Leiter des Jugendzentrums „Chasak“.

Interaktives Veranstaltungsformat

Die ZWST will sich mit einem interaktiven Veranstaltungsformat an den Bedürfnissen und Möglichkeiten der jungen Erwachsenen orientieren, die oft mit Studium bzw. Übergang von Studium zur Berufspraxis oder auch Familiengründung nur enge Zeitfenster haben. In den Workshops werden die Teilnehmer dazu angeregt, sich aktiv einzubringen und eine lebendige Diskussion entstehen zu lassen. Diese Abendveranstaltungen in jüdischen Zusammenhängen und entspannter Atmosphäre ermöglichen es der Zielgruppe, sich mit aktuellen, gesellschafspolitischen und sozialen Inhalten auseinanderzusetzen – mit Bezug auf ihre jüdische Identität.

Den Anfang machte im Januar 2016 Beni Pollak, der die Jugendarbeit der ZWST auf breiter Basis unterstützt. Er brachte das Thema „Das jüdische Volk als Minderheit“ zur Diskussion und thematisierte das Leben und Agieren als Minderheit – in Geschichte und Gegenwart. Er stellte Bibelausschnitte in den Kontext der heutigen Zeit, und es entwickelte sich ein intensives Gespräch. Vor dem Hintergrund, dass zunehmend Menschen nach Deutschland kommen, die gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen und in Deutschland als Minderheit zurechtkommen müssen, war diese Diskussion hochaktuell.

Das zweite interaktive Forum fand mit Shai Hoffmann im Februar im Hamburger Gemeindesaal statt, wo die Teilnehmer mit Sushi bewirtet wurden. In der bereits im letzten Jahr erfolgreich gestarteten Veranstaltungsreihe „This is my Israel“ erläuterte der Social Entrepeneur die Funktion von Crowdfunding, veranschaulichte multimedial den genauen Ablauf von A bis Z und zeigte den Teilnehmern, wie sie ihre eigenen Projekte mit Crowdfunding voranbringen können. Abschließend zeigte er seine Videotagebücher über „sein Israel“, als Gegenpol zur oft einseitigen Darstellung Israels in den Medien.

In einem weiteren Workshop Ende März stellte Samuel Gross die Frage „Was macht uns glücklich?“ Wer hat nicht die Ratschläge seiner Großeltern gehört: ´Heirate, bekomme Kinder und such dir einen Job, wo du viel Geld verdienst`. Doch wird man dadurch glücklich, gibt es überhaupt eine Formel dafür? Samuel Gross reflektierte in seinem unterhaltsamen Vortrag die aktuelle psychologische Forschung. Samuel beendet zurzeit sein Masterstudium in Psychologie, arbeitet als Coach und  organisiert Workshops zu vielfältigen psychologischen Themen.

Ilya Daboosh, verantwortlich für das Projekt 18+, wird diese Veranstaltungsreihe fortsetzen, in diesem Jahr mit einem Fokus auf dem Norden Deutschlands. Weitere Treffen und Workshops werden im Herbst in Bremen, Hannover, Berlin  und Düsseldorf stattfinden.

HvB, ZWST

 

! Termin ! Ferienwoche 18+ in Italien

So., 20.08.2017 bis So., 27.08.2017

für junge Erwachsene (18-35) in Gatteo a Mare

Anmeldung über die zuständige Gemeinde!

 

Weitere Termine und Infos hier:

www.achtzehnplus.com

www.facebook.com/18PlusZWST

Schicken Sie uns Ihre Anregungen und Kommentare, auch Ihre Fragen zum Artikel:

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Herausgeber.:

ZWST, Hebelstr. 6
60318 Frankfurt/M.
Tel.: 069 / 944371-0
Fax: 069 / 49 48 17
www.zwst.org

Redaktion und Satz:

Heike von Bassewitz
069 / 944371- 21
oeffentlichkeitsarbeit@zwst.org

Gestaltung:

Andrej Kulakowski

www.a-kulakowski.de

design@a-kulakowski.de