Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e.V.

Ausgabe 2 · Juli 2017

EDITORIAL

Liebe Freunde der ZWST, liebe Leser,

mit dem  Aufruf „Wehe dem, dessen Gewissen schläft!“ gab Bertha Pappenheim, eine Pionierin der jüdischen Sozialarbeit, im Jahr 1917 die Initialzündung zur Gründung der ZWST vor 100 Jahren.

Unsere Aktivitäten und Maßnahmen stehen seitdem in der Tradition unseres Leitbildes „Zedaka“. Dieser Begriff, der das hebräische Wort für Gerechtigkeit („Zedek“) in sich trägt, beschreibt die jüdische Auffassung von Wohltätigkeit. Diese versteht sich als sozial-ethische Handlungsanweisung und als eine der wichtigsten religiösen Pflichten, eine „Mitzwa“ im Judentum.

Die aktuelle Ausgabe veranschaulicht, wie dieses Leitbild uns bis heute bei unserer täglichen Arbeit begleitet. Sei es z.B. bei der Arbeit mit Kindern mit einer Behinderung im Rahmen eines Mini-Machane in Bad Sobernheim, bei der Integration älterer Migranten im Kurheim Eden-Park oder bei der kontinuierlichen Ausbildung von Jugendleitern, die im Mai zu einem großen Revival zusammenkamen.

Wenn sich auch unsere Aufgaben seit dem Gründungsjahr 1917 sehr gewandelt haben, so ist doch unser Leitbild immer aktuell geblieben. Der Satz von Bertha Pappenheim ist auch heute ein Aufruf an uns alle, aktiv unsere Gesellschaft mitzugestalten und Ressourcen zu bündeln, um gegenseitige Hilfe zu leisten. Das langjährige ZWST-Vorstandsmitglied Simon Snopkowski formulierte diesen Auftrag nach dem Krieg wie folgt um: „Der Sinn des jüdischen Lebens ist es, sich gegenseitig zu helfen.“

 

Aron Schuster, stellv. Direktor der ZWST

 

Halbjahresprogramm

 der ZWST für das
2. Halbjahr 2017 online hier

Schicken Sie uns Ihre Anregungen und Kommentare, auch Ihre Fragen zum Artikel:

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Herausgeber.:

ZWST, Hebelstr. 6
60318 Frankfurt/M.
Tel.: 069 / 944371-0
Fax: 069 / 49 48 17
www.zwst.org

Redaktion und Satz:

Heike von Bassewitz
069 / 944371- 21
oeffentlichkeitsarbeit@zwst.org

Gestaltung:

Andrej Kulakowski

www.a-kulakowski.de

design@a-kulakowski.de