Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e.V.

Ausgabe 1 · April 2017

Inklusionsprojekt Gesher informiert

Inklusives Machane in Italien

Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung

Eine der wichtigsten Zielgruppen des ZWST-Inklusionsprojektes „Gesher“ sind Kinder und Jugendliche mit Behinderung. Sie sollen stärker in das Gemeindeleben in ihrer Region eingebunden, der Kontakt zu den Jugendzentren soll aufgebaut und gefördert werden. Gestärkt durch die Erfolge der letzten Jahre setzt die ZWST dieses Jahr nochmals einen Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit. In den letzten Jahren sind rund 12 Inklusionskinder auf die Sommer- bzw. Wintermachanot der ZWST gefahren und jüdische Gemeinden, wie z.B. Augsburg, Duisburg, Heidelberg und Wolfsburg haben sich aktiv für inklusive Aktivitäten stark gemacht. Daher ist es der ZWST ein wichtiges Anliegen, weitere jüdische Gemeinden sowie noch mehr Inklusionskinder anzusprechen und zu motivieren.

Mit einer verstärkten Öffentlichkeitsarbeit (Flyer, Plakate) informiert das Projekt Gesher in allen jüdischen Gemeinden über die Aktivitäten, z.B. über das „Best Buddy Programm“. Hier treffen sich Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung in regelmäßigen Abständen, um gemeinsam Freizeitaktivitäten zu unternehmen.

Inklusives Mini-Machane in Bad Sobernheim

Vom 28. April bis zum 30. April 2017 organisiert die ZWST ein inklusives Mini-Machane im Max-Willner-Heim für Familien mit Kindern oder Jugendlichen mit und ohne Behinderung aus den jüdischen Gemeinden. Erfahrene Madrichim betreuen die Kinder, während die Angehörigen die Möglichkeit haben, sich zu informieren und auszutauschen. Erfahrene Referenten der Behindertenhilfe halten Vorträge zu diversen interessanten Themen und stehen für Fragen zur Verfügung. Einer der Höhepunkte wird der gemeinsame Shabbat sein. Ds Inklusionsprojekt Gesher hofft auf rege Teilnahme und heisst alle Interesssenten herzlich willkommen!

Eva Okuna, ZWST-Inklusionsprojekt Gesher

Info und Kontakt:

Eva Okuna

(inhaltliche Fragen)

Tel.: 0174 / 6825833, okuna@zwst.org

 

Marina Chekalina

(organisatorische Fragen)

Tel.: 069 / 944 371-19, chekalina@zwst.org

Projektleitung „Gesher“:

Dinah Kohan

kohan@zwst.org

 

Schicken Sie uns Ihre Anregungen und Kommentare, auch Ihre Fragen zum Artikel:

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Herausgeber.:

ZWST, Hebelstr. 6
60318 Frankfurt/M.
Tel.: 069 / 944371-0
Fax: 069 / 49 48 17
www.zwst.org

Redaktion und Satz:

Heike von Bassewitz
069 / 944371- 21
oeffentlichkeitsarbeit@zwst.org

Gestaltung:

Andrej Kulakowski

www.a-kulakowski.de

design@a-kulakowski.de